Telekom Störung

News
News

Am vergangenen Sonntag (27.11.2016) kam es zu einer umfassenden Störung der Telekommunikation im Telekom-Netz, von dem Hunderttausende Kunden betroffen waren. Wie sich inzwischen abzeichnet, sind die Ausfälle wohl auf Hackerangriffe zurückzuführen, die das Ziel hatten, ein großes Bot-Netzwerk mittels gekaperter Telekom-Router aufzubauen.

Dieser Vorfall zeigt, dass Angriffe aus dem Internet – wie auch immer sie motiviert sind – immer häufiger und auch massiver werden. In den vergangenen Monaten häufen sich auch die Zwischenfälle mit teilweise nicht wiederherstellbaren Daten, die wegen böswilliger Angriffe verschlüsselt wurden und teilweise trotz Zahlung des geforderten "Lösegelds" nicht wieder entschlüsselt wurden.

Wir können unseren Kunden nur dringend empfehlen, proaktiv tätig zu werden und ihre Sicherheitsverfahren zu überprüfen oder überprüfen zu lassen. Der Aufwand dafür ist um ein Vielfaches geringer als die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit einer getroffenen Infrastruktur – vom Imageschaden bei Kunden, die nicht bedient werden können, einmal ganz abgesehen. Auch wenn es eine 100-prozentige Sicherheit nicht geben wird, so sinkt doch das Risiko durch einige gezielte Maßnahmen erheblich und hält zumindest die Täter ab, die versuchen, sich mit einfacheren Mitteln Zugang zu Ihren Systemen zu verschaffen.